100 Jahre BMW

100 Jahre BMW

Einhundert Jahre Automobilgeschichte. 1916 muss es wohl gewesen sein, als irgendjemand meinte es sei ne gute Idee BMW zu erfinden. Genauere Einzelheiten zur Entstehungsgeschichte und Werdegang dieser Marke wollen wir nun im folgenden Artikel mal etwas genauer durchleuchten.
​Voraussichtlich blicken wir nach München, denn es heißt schließlich „Bayerische Motoren Werke“…

Wenn man sich die Historie von BMW mal zu Gemüte führt, wird man doch zunächst einmal überrascht sein, denn alles begann in Eisenach bzw. Chemnitz und erst hieß es auch nicht BMW und zu Beginn ging es eigentlich auch mehr um Flugmotoren.
Erst mit Hitler gewann der Konzern an Bedeutung und konnte zu heutiger Größe heranwachsen.
Ein kleines aber sicher ungern gesehenes Kapitel gab es 1959 zu verzeichnen als die Daimler AG BMW beinahe geschluckt hätte.
2003 übernahm man Rolls Royce und baute den Phantom.

  • 1916: Gründung der Bayerischen Flugzeug-Werke (BFW)
  • 1917: Umbenennung der Rapp-Motorenwerke in Bayerische Motoren Werke GmbH
  • 1918: Umwandlung in eine AktiengesellschaftFranz Josef Popp wird erster Generaldirektor (= Vorstandsvorsitzender) von BMW.
  • 1922: Aus den Bayerischen Flugzeugwerken wird BMW
  • 1923: Bau des ersten Motorrades BMW R 32
  • 1928: Übernahme der Fahrzeugfabrik Eisenach A.G.
  • 1929: Bau des ersten Automobils BMW 3/15 PS bzw. AM1 in Eisenach
  • 1934: Ausgliederung der Sparte Flugmotoren in die BMW Flugmotorenbau GmbH
  • 1939: Übernahme der Brandenburgischen Motorenwerke in Berlin-Spandau (BMW-Flugmotorenwerke Brandenburg GmbH)
  • 1944: Luftangriffe auf das Stammwerk in München-Milbertshofen mit starken Zerstörungen
  • 1945: Erlaubnis zur Reparatur von US-Armeefahrzeugen und Motorradherstellung, aber gleichzeitig Demontage der Werke München und Allach
  • 1948: Erstes Nachkriegsmotorrad
  • 1959: Historische Hauptversammlung, auf der die Übernahme durch Daimler-Benz verhindert werden kann
  • 1960: BMW beschäftigt 7.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 239 Millionen DM
  • 1961: Der legendäre Paul G. Hahnemann („Nischen-Paule“) wird Vertriebsvorstand
  • 1962: Karl-Heinz Sonne übernimmt den Vorstandsvorsitz.
  • 1963: Erstmals gibt es wieder eine Dividende.
  • 1965: Der Slogan „Aus Freude am Fahren“ (ab 1969: „Freude am Fahren“) wird in der Marketing-Kommunikation eingesetzt.
  • 1967: Übernahme der Hans Glas GmbH, anschließend Ausbau zum Werk Dingolfing
  • 1967: Eröffnung des Motorradwerks in Berlin-Spandau
  • 1969: Umzug der gesamten Motorradsparte in das BMW-Werk Berlin in Spandau
  • 1969: BMW beschäftigt 21.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 1,5 Milliarden DM.
  • 1970: Eberhard von Kuenheim übernimmt den Vorstandsvorsitz, er wird ihn bis 1993 innehaben. Gründung der Herbert Quandt Stiftung.
  • 1972: Fertigstellung des neuen Verwaltungsgebäudes („Vierzylinder“) neben dem Olympiapark in München
  • 1972: Bau des Werks in Rosslyn bei Pretoria (Südafrika)
  • 1973: Eröffnung des Werks Landshut
  • 1975: Alexander Calder gestaltet das erste BMW Art Car
  • 1978: Vorstellung eines 5er mit Wasserstoffmotor in Zusammenarbeit mit dem DLR
  • 1978: BMW beschäftigt 30.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 6,0 Milliarden DM.
  • 1979: Eröffnung des Motorenwerks in Steyr (Österreich)
  • 1984: Eröffnung des neuen Motorradwerks in Berlin-Spandau
  • 1985: Baubeginn für das Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ)
  • 1985: Gründung der BMW Technik GmbH für Vorentwicklungen
  • 1987: Eröffnung des Werks Regensburg
  • 1990: Offizielle Eröffnung des FIZ
  • 1990: BMW beschäftigt 70.900 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 27,1 Milliarden DM.
  • 1992: Eröffnung des Werks in den USA
  • 1993: Bernd Pischetsrieder wird Vorstandsvorsitzender
  • 1994: Kauf der Rover Group inklusive der Marke Mini
  • 1995: Übernahme DesignworksUSA, nun BMW Group DesignworksUSA
  • 1999: BMW schließt einen Vertrag mit dem russischen Unternehmen „Avtotor“ aus der Stadt Kaliningrad (ehemaliges Königsberg); Start der Autoherstellung
  • 1999: Joachim Milberg übernimmt den Vorstandsvorsitz

Natürlich ist die MArke BMW auch ein ständiger Bgleiter auf meinem Youtube Kanal und aus dem Straßenbild nicht wegzudenken. Hier mal ein Beispiel:

Viele weitere Berichte und Videos findet ihr in der Kategorie BMW

Schreibe einen Kommentar