Ersatzwagen von LEXUS – Der IS 300h in der AMAZING EDITION

Ersatzwagen von LEXUS – Der IS 300h in der AMAZING EDITION

Im August letzten Jahres war mein Lexus RX450h zum Service im Lexus Forum Filderstadt. Dort war man so nett, mir einen IS 300h in der AMAZING Edition in die Hand zu drücken und ich habe ihn mal etwas detaillierter unter die Lupe genommen und vorallem mal versucht rauszufinden, ob er das Zeug zum Traumauto hat…



Werbung zum Thema Lexus


Zugegeben, wenn man selbst einen Hybrid mit 300 PS fährt, entfällt natürlich die große Überraschung, wie toll die verschiedene Antriebe harmonieren. Er startet wie ein E-Auto und fährt sich wie ein Benziner, und das ist selbst nach einigen Jahren Hybrid immernoh toll. Allerdings bringt dieser Antrieb auch zwei Nachteile mit sich. Der erste ist, der Klang. Der ist irgendwie mittelmäßig bis unterdurchschnittlich. Nicht weil die E-Motoren keinen Klang abgeben, nein, weil der Soundgenerator der für „Musik“ sorgen soll einfach schlecht ist. Der zweite Nachteil ist die Endgeschwindigkeit von abgeriegelten 190 km/h. Warum? Mein RX450h läuft 210 km/h und das nervt schon hin und wieder und andere Modelle wie GS und LS schaffen ja auch mehr. Und bevor jetzt einer heult: Mir ist bewusst, dass beides Luxusprobleme sind. Aber nun mal zu en positiven Sachen. Die Farbkombination ist toll. Die schwarzen Felgen in Kombination mit dem Diablo Grill und den schwarzen Aussenspiegeln stehen dem Lexus IS 300h gut und insgesamt kommt die ganze Silhouette sehr schnittig daher. Nur an die „Augenringe“ unter den Scheinwerfen, an die kann ich mich einfach nicht gewöhnen. Alle Details findet ihr im Video!


Schreibe einen Kommentar