Toyota RAV4 – Luxus auch ohne Lexus

Toyota RAV4 – Luxus auch ohne Lexus

Weg vom Diesel hin zum Hybrid mit einmal 151 PS oder 143 PS, ob Valvematic oder 4D – je nach dem. Den RAV4 gibt es als Allrad, als auch wahlweise als Fronttriebler. Wenn man sich für einen Hybrid entscheidet erreicht man eine maximale Systemleistung von 197 PS und hat sich somit die stärkste variante geangelt.
​Im Innenraum hat sich nicht nur optisch als auch vor allen Dingen bei der Verarbeitung einiges getan.

Das 360° Kamerasystem ist in der Lage das Fahrzeug in seiner Umgebung zu erfassen und darzustellen. Dazu nutzt es 4 Perspektiven, Unterseite der Außenspiegel, sowie Front & Heckkamera.  So kann der Panoramamonitor bereits im Stand – ohne eingelegten Gang eine genaue Außenansicht anzeigen! Mit Hilfe des Zooms kann der Fahrer selbst unscheinbare Objekte gezielt in Augenschein nehmen. Front & Heckkamera zeichnen im 180° Winkel auf und vervollständigen so die Rundumsicht, so das kein toter Winkel entsteht.



Das implementierte 4,2″ Display kann der Fahrer via Lenkrad steuern. Zusätzlich lässt sich das Display mit dem 7 Zoll Farbidsplay in der Mittelkonsole abstimmen. Was wir bereits aus Lexus RX Modellen kennen ist die umfangreiche Sprachsteuerung, zum schreiben und beantworten von SMS. Der Bordcomputer enthält umfassendes Kartenmaterial von Städten und Landkarten und dennoch unterstützt das System den Zugang zu diversen Diensten wie z.b.: IP Traffic, TomTom, Google Street View, Panoramio und Google Local Search. Viel selber muss man bei dem RAV4 nicht mehr machen, ein Spurhaltesystem warnt beim Abkommen von der Spur und Verkehrsschilder werden gescannt und auf das interne Display übertragen, so weiss man stehts wie schnell man fahren darf und ob überholt werden darf. Desweiteren passt sich der Scheinwerfer der Umgebung an, blendet bei entgegenkommendem Verkehr automatisch ab und somit kann sich der Fahrer besser auf den Verkehr konzentrieren.
Nicht ungewöhnlich ist auch das großartig angepriesene Sicherheitskonzept welches mit unterschiedlichsten Sensoren arbeitet. So sollte das Fahrzeug zu dicht auffahren, bremst es eigenständig ab und beschleunigt bei ausreichender Distanz wieder auf die Ausgangsgeschwindigkeit zurück. Der RAV4 ist ein Erfolgsmodell, in 150 Ländern wurden insgesamt 600.000 Einheiten verkauft. Mit den Innovationen im neuen Modell, soll an diesen Erfolg angeknüpft werden.
Insgesamt verspricht Toyota einen SUV Hybriden ins Rennen zu schicken, der an Dynamik nicht verliert, aber an Reisekomfort und Vibrationsgefühl um Welten anders ist wie das Vorgängermodell.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen