Zum Black Series SL 65 dank Prior Design

Zum Black Series SL 65 dank Prior Design

Die Firma Monaco Motor zeigt auf der Retro Classics 2019 einen umgebauten Mercdes-Benz SL65 AMG und zwar dank Prior Design Bodykit zum Black Series Cabrio



Eine tolle Art das Cabrio fahren mit der brutalen Optik eines SL65 AMG Blackseries zu vereinen. Dennoch bringt das Ganze ein paar Nachteile mit sich:


Werbung zu SL 65 AMG Black Series


Der erste Punkt, der mir negativ auffällt, sind die Felgen. Die geschüsselten MAE Felgen auf der Hinterachse haben ein bisschen was von den 90er Jahre Mercedes-Ludenschleudern und passen aus meiner Sicht nicht zur Dynamik des Bodykits. Die original Felgen auf er Hinterachse des SL 65 Black Series sind 11 x 21 Zoll und nicht geschüsselt. Aus fertigungstechnischer Sicht ist es schon schwierig eine solche Felge zu einem bezahlbaren Preis im Aftermarket zu bekommen, weswegn ich verstehen kann warum man zu dieser Varainte greift. Bei einem Auto was über 300 km/h Spitzengeschwindigkeit läuft sollten gut gewuchtete Räder auf der Hinterachse selbstverständlich sein.

Der zweite Punkt in diesem speziellen Fall ist der Lack. Die Qualität entspricht nicht der original Mercedes Verarbeitung. Jetzt könnte man hier mit der Begründung ein Auge zudrücken, dass jemand sich für kleines Geld den Traum vom Black Series erfüllen wollte, aber in Anbetracht dessen, dass als Basisfahrzeug kein günstiger 350er oder 500er genommen wurde, sondern ein SL65 der gebraucht auch schon um die 40.000 Euro beginnt, sollte auch diese Punkt perfekter sein.

Der dritte Punkt im Bezug auf diesen speziellen SL 65 AMG Black Series ist die Frage „Warum diese Türen?!“ – Ein AMG muss und will kein Lamborghini sein. Und mt diesen Türen rutscht er auch eher auf die Stufe eines aufgemotzen Golf, als auf dies Stufe eines Lamborghini. Aber das ist wie immer nur meine Meinung.

Schreibe einen Kommentar